Suche
Sie befinden sich hier:
TCM-Forum » Feedback » Frage zu tcm
 
Thema: Frage zu tcm 
daddy16.04.2014 um 11.14 | antworten und zitieren 
Beitrag #1

an daddy
Hallo zusammen,
Kurzfassung Krankheitsbild:
Habe im Alter von 5 Jahren einen Unfall gehabt. Habe davon eine Kopfnarbe und Migräneanfälle zurückbehalten. Hatte sicherlich ein Trauma erlebt, erinnere mich noch an die Todesangst. Bekam nicht die erwartete Hilfe von meiner Mutter auch keinerlei Trost. Stand mit dem für mich unlösbarem Problem völlig alleine da.
Ich denke, dass ich durch eine Art "schockgefrorenen Nervensystems" immer noch beeintrachtigt bin.
Das ist ca. 50 Jahre her.
Hatte dann vor einigen Monaten wegen anderer Krankheitsbilder tcm ausprobiert. Die Therapeutin wollte als erstes die Migräne behandeln. Ich hatte etwa 18 Sitzungen, aber die Migräne hat sich nicht beeindrucken lassen, hat mich nciht verlassen.
Aber! Ein Problem hat sich für mich eingestellt. Ich bin seit dem von meiner Denkfähigkeit, Merkfähigkeit, Fantasiefähigkeit stark beeinträchtigt. Ich wüsste das Problem nirgrnds sonst festmachen zu können, weil sich sonst im meinem Leben nicht viel verändert hat.
Ist es möglich, das tcm so etwas verursacht? Könnte das so eine Art Rückführung sein, um das frühere Problem aufzulösen?
Hat jemand Erfahrung mit sowas?
 
 
Antwort schreiben 
zurück zur Übersicht